GFP Real Estate Concepts

Septimer Viertel

Holländerstraße 46, Septimerstraße 34, Juliestraße 8a

Bei vier Mehrfamilienhäusern in Berlin-Reinickendorf zeigt sich, dass Dämmung und Denkmalschutz keine Widersprüche sind. Die vier Wohnblöcke im Berliner Bezirk Reinickendorf sind Teil einer Wohnsiedlung, die als ein "Demonstrativbauvorhaben" in den Jahren 1959 bis 1964 entstanden.

  • Auftrag
    Generalplanung
  • Objekt
    Wohnbau
  • Baujahr
    1960er-Jahre
  • Zeitraum
    2017-2020
  • Baukosten
    € 11,5 Mio.

Auftragsumfang

Auflösen eines Instandhaltungsrückstaus insbesondere im Bereich der Dächer, einer nur noch in Teilen wirksamen Geschoßdeckendämmung, der Treppenhäuser und den Sanitärsträngen, Einbau einer zeitgemäßen Heizungsanlage mit einem Zweirohrsystem. Kernsanierung der innenliegenden Bäder mit Austausch aller Leitungen. Das alles im bewohnten Zustand und unter Berücksichtigung von Auflagen durch den Denkmalschutz.

  • Erneuerung der Haustechnik (Heizung/Sanitär)
  • energetische Fassadensanierung (Dämmputz)
  • Treppenhaussanierung
  • Dacherneuerung
  • partieller Fensteraustausch

Leistungen im Rahmen der Generalplanung

  • energetische Fassadensanierung, erstmalige Ausrüstung der Gebäude mit einer zentralen Warmwasserzubereitung
  • Energetische Sanierung der Putzfassaden und Sanierung der Balkone
  • Sanierung der Treppenhäuser und Hauseingangstüren (Maler)
  • Kernsanierung von ca. 130 innenliegenden Bädern
  • Erneuerung der bauzeitlichen Badfenster
  • Erneuerung der Dacheindeckung und Geschoßdeckendämmung
  • Erneuerung der Stränge Abwasser und Kaltwasser
  • Umrüstung von dezentraler Warmwasserversorgung auf zentrale Warmwasserversorgung
  • vollständige Erneuerung des Heizungssystems einschl. Heizkörpern und Leitungen in den Wohnungen. Einbau einer Gaszentralheizung mit WW
  • Instandsetzung der Aussenanlagen