GFP Real Estate Concepts

Schillerpromenade 1

Im grünen Köpenick, zwischen Spree und Wuhlheide, entstand auf dem Gelände eines alten Postamts ein ebenso smartes wie flexibles Wohnkonzept für die Anforderungen einer modernen Großstadt. GFP verantwortet weite Teile des Baumanagements bei der Schaffung von 169 Mikro-Apartments.

  • Auftrag
    Baumanagement Leistungsphasen 6-8
  • Objekt
    Wohnbau, denkmalgeschütztes Postamt
  • Baujahr
    1909, Erweiterung 2017
  • Zeitraum
    2017-2019
  • Baukosten
    € 16 Mio.

Das Projekt

Das Postamt in 12459 Berlin-Köpenick schließt im Jahr 2000. In Verbindung mit einem Neubau auf dem bis dahin nicht genutzten Teil des Grundstücks sollen moderne, funktionale Einzimmer-Apartments entstehen, die sich am Bedarf von Studierenden, Pendlern und Geschäftsleuten richten. Die hochwertige Ausstattung zeichnet sich duch Echtholzparkett, und Möbel aus, die speziell an die Grundrisse angepasst wurden, um eine optimale Raumnutzung zu gewährleisten. Darüber hinaus stehen Wäscheraum, Fitness-Center und ein Aufenthaltsraum sowie natürlich WLAN für alle Mieter zur Verfügung. Der Zugang zu allen Gebäudeteilen erfolgt per Smart Key.

Bestandsbau

Das Postgebäude wurde 1909 errichtet und steht unter Denkmalschutz. Das Gebäude erstreckt sich über drei Etagen und einen altbautypisch ausgebautes Dachgeschoss. Die Fassade bleibt unverändert, die Innenräume werden wurden dem Bestand angepasst, mit neuen Wänden versehen sowie modernen Badezimmern und Küchenzeilen ausgestattet. Die Deckenhöhe wird durch den Einbau von Hochbetten besonders gut genutzt. Der Aufzug wurde komplett erneuert und ist nun ebenfalls per Smart Key zu bedienen. Die Verbindung von Alt- und Neubau erfolgt über eine Brücke an den beiden Giebelseiten.

Das Postamt an der Köpenicker Schillerpromenade stammt aus dem frühen 20. Jahrhundert. Die historische Fassade wurde beibehalten, im Inneren kann man jetzt wohnen.

Neubau

Die Apartments in den 3 neuen Erweiterungsbauten besitzen bodentiefe Fenster im französischen Stil, die an der Südseite mit elektrischen Markisen ausgestattet sind. Die Dachgeschoßwohnungen haben außerdem jeweils eine kleine Dachterrasse. Mieteinheiten im Erdgeschoss sind barrierefrei bieten über die eigene Terrasse Zugang in Hof oder Garten, der attraktiv gestaltet wurde. Zum neuen Gebäudeteil gehört auch ein öffentlich zugängliches Café.

169 intelligent eingerichtete Mikro-Apartments für Studierende und Geschäftsreisende sind an der Köpenicker Schillerpromenade 1 entstanden.

Leistungsumfang im Rahmen des Baumanagements

  • Entkernung und Schadstoffsanierung
  • Ausbau der Bestandsgebäude einschließlich TGA-Kompletterneuerung
  • Erweiterung durch 3 Neubauten